Palettenfördertechnik und Rollenförderer von Steinbach Errani
 




Palettenfördertechnik

Unsere Palettenfördertechnik im Überblick (Detailbeschreibungen siehe unten):

  • Rollenförderer
  • Kettenförderer
  • Drehtisch
  • Eckumsetzer
  • Leerpalettenmagazin
  • Verfahrwagen
  • Vertikalförderer
  • Palettendoppler

Steinbach Errani Palettenfördertechnik gewährleisten einen sicheren und schonenden Transport Ihrer Waren bis zu 1.500 kg in horizontaler als auch vertikaler Richtung.

Rollenförderer für Stückgüter bis 1.500 kg

Der Rollenförderer dient zum Transport von Paletten und Gitterboxen. Kurze Lieferzeiten durch hohen Standardisierungsgrad. Standardmäßig werden unsere Rollenförderer mit einer Rolle Ø 80 (Stahl verzinkt, Teilung 166,6 mm) ausgeliefert. Andere Rollenteilungen sind auf Grund des von uns eingesetzten Profils ebenfalls schnell und kostengünstig lieferbar.

Kettenförderer für Stückgüter bis 1.500 kg

Einsatz für Längs- und Querförderung von Paletten und Gitterboxen. Spezielle Übergänge gewährleisten ebenfalls einen Transport von Gütern mit kleinen Standflächen. Antrieb im Weg – kein Problem. Dieser kann horizontal verschoben werden. Ausführung als Zwei- oder Mehrstrangkettenförderer möglich.

  • Rohrprofil 130 x 86 x 4 mm offen
  • Tragkette 5/8“ Duplex nach DIN 8187

Eckumsetzer

Er wird für die Eckumsetzung des Transportgutes oder als Umsetzer zwischen zwei parallelen Bahnen verwendet. Der Eckumsetzer ist eine Kombination aus Hubtisch mit aufmontiertem Förderelement und der notwendigen Fördertechnik. Je nach Einsatzfall kann der Hubtisch mit einem Rollenförderer oder Kettenförderer ausgeführt werden. Der Antrieb erfolgt standardmäßig mit einem Exzenterhubantrieb. Die Führung des Hubtisches erfolgt mit 3 Gleitführungen. Der Rollenhubtisch kann für Bauhöhen ab 250 mm eingesetzt werden.

Drehtische

Zum Richtungswechsel Ihres Fördergutes dient der Drehtisch. Je nach Anforderung wird dieser mit einem Rollen- oder Kettenförderer versehen. Die Drehverbindung zwischen Ober- und Unterrahmen wird mit einer einreihigen, innenverzahnten Kugeldrehverbindung hergestellt. Der Antrieb erfolgt mit einem Zahnrad Modul 6. Um Quetschstellen zu vermeiden, werden unsere Drehtische standardmäßig mit einer Sicherheitsverkleidung ausgerüstet.

Leerpalettenmagazin

Durch den Einsatz eines Leerpalettenmagazins erreichen sie kürzere Zykluszeiten in Ihrem Produktionsprozess und vermindern den innerbetrieblichen Transport. Integration unterschiedlicher Förderer (Rollenförderer, Kettenförderer, Rollenhubtische usw.) ist problemlos möglich. Die Palettenvereinzelung erfolgt durch pneumatisch betätigte Greifarme (andere Ausführungen möglich). Mit unseren verstellbaren Magazinen ist es Ihnen möglich, unterschiedliche Palettensorten für den Produktionsprozess zu bevorraten. Die Verstellung für die verschiedenen Palettenformate erfolgt elektromotorisch. Das Magazin wird standardmäßig auf Klemmenkasten verdrahtet ausgeliefert.

Verfahrwagen

Der Verfahrwagen kann mit den unterschiedlichsten Lastaufnahmemitteln, wie Rollenförderer, Kettenförderer ausgerüstet und somit an die unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden. Er kann als Einzel- oder Doppelverfahrwagen zum Einsatz kommen. Vulkollanbeschichtete Laufräder sorgen für eine hohe Laufruhe. Je nach Einsatzfall wird der Verfahrwagen mit einem Getriebemotor (für Frequenzregelung) oder mit einem Servoantrieb ausgerüstet.

Vertikalförderer (Paletten)

Mit unserem Vertikalförderer ist ein schneller vertikaler Transport Ihres Transportgutes über mehrere Ebenen möglich. Der Antrieb erfolgt über 2 Zahnriemen. Durch den Einsatz von Zahnriemen als Antriebselement ist der VF außerdem wartungsarm und sehr geräuscharm. Je nach Anforderung können auf dem Hubschlitten die verschiedensten Lastaufnahmemittel (Eckumsetzer, Rollenförder usw.) montiert werden. Dieses ermöglicht eine flexible Anpassung an die gestellten Transportaufgaben. Der Vertikalförderer ist auch für den Einsatz im Tiefkühlbereich geeignet.

Palettendoppler

Der Palettendoppler von Steinbach Errani dient zum einen, um 2 Paletten auf eine Trägerpalette (z. B. 2 Düsseldorfer auf 1 Europalette) zu stapeln, um einen sicheren und schonenden Transport der Paletten zu gewährleisten. Zum anderen können 2 beladene Paletten übereinander gestapelt werden, um Platz oder auch Transportkosten zu sparen. Selbstverständlich können mit dem Palettendoppler die Paletten vereinzelt bzw. von der Trägerpalette genommen werden.